GermanDE-CH-ATPortugusBrasilEnglish (UK)

Fortbildung im Disziplinarrecht

Auf Einladung der Bundespolizeidirektion Sankt Augustin hat  Rechtsanwalt Arnold im September 2016 dort mit Inspektionsleitern und Ermittlungsführern über "fairness" im Diszinarverfahren diskutiert.

Focus und Rheinische Post zitieren RA Arnold

Im Rahmen der Klageverfahren gegen die umstrittene Frauenförderung in NRW verwenden sowohl der Focus als auch die Rheinische Post die Stellungnahmen von Rechtsanwalt Arnold zur Rechtslage und zu den Versuchen der Behörden einzelne Beamte von einer Klage abzuhalten.

Schulung von GdP-Verteidigern

Im August 2016 hat Rechtsanwalt Arnold eine Gruppe von Disziplinarverteidigern der Gewerkschaft der Polizei über Strategien im Disziplinarverfahren unterrichtet. Sowohl der Umgang mit Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft als auch die Möglichkeit, während eines Disziplinarverfahrens in den vorzeitigen Ruhestand zu gehen, wurden intensiv besprochen.

4. Lehrauftrag an Hochschule

Bereits zum vierten Mal wurde Rechtsanwalt Arnold einen Lehrauftrag an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (Brühl) übertragen. Er unterrichtet Polizeibeamte der Bundespolizei des mittleren Dienst beim Aufstieg in den gehobenen Dienst.

Spezialisierung ist notwendig !

Sie möchten sich erfolgreich und effizient anwaltlich vertreten lassen - im Familienrecht oder im Beamtenrecht.

Eine rechtliche Beratung und Vertretung muss nicht nur juristisch fachkundig sein, sondern sich gerade an den Bedürfnissen des Mandanten orientieren. Dies erfordert ein hohes Maß an Spezialisierung. Die Rechtsanwälte Felix Krumbein und Christoph Arnold gewährleisten dies mit ihrer klaren Ausrichtung auf das Familienrecht einerseits und das Beamtenrecht andererseits.

Bei uns steht der persönliche Kontakt zu Ihnen im Vordergrund, denn das ist die Grundlage einer vertrauensvollen und effektiven Zusammmenarbeit. Durch die Innenstadtlage der Kanzlei sind wir bestens erreichbar. Gespräche und Beratungen mit Ihnen können wir schnell und unbürokratisch vereinbaren und durchführen. Sie sind jederzeit über den Stand der Dinge im Bild und werden von uns mandatsbegleitend stetig informiert.

Rechtsrat erteilen wir wahlweise in Deutsch, Englisch oder Portugiesisch. Sie können sich unsere Seiten durch Verwendung der Sprachenwahl - links unter dem Navigationsbalken - auch in diesen Sprachen anzeigen lassen.